Ferienunterkunft

Waldbestattung

Weihnachtsbäume

Bitte wählen Sie einen der 3 Bereiche.


Historisches

Ursprünglich Bostel oder Borstel (Wohnstätte, Siedlung) genannt, erhielt der Ort seinen heutigen Namen durch die Familie v. Feuerschütz, die zum ersten Mal im Jahr 1430 urkundlich erwähnt wurde.

Über 200 Jahre waren die v. Feuerschütz Erbherren auf Feuerschützenbostel, bis 1679 die männliche Linie ausstarb. Es folgte darauf ein häufiger Wechsel der Besitzer. 1834 übertrug König Wilhelm IV das Lehen an den Landkommissar Franz v. Harling aus dem benachbarten Eversen. Seitdem befindet sich das Gut, nunmehr in der 6. Generation, im Besitz der Familie v. Harling.